Liebe Leserin, lieber Leser,

zunächst möchte ich mich Ihnen gerne vorstellen:

Mein Name ist Ingrid Voßler, ich bin 1955 geboren, habe Pädagogik und Psychologie studiert und einen Abschluss als Diplompädagogin gemacht. Ich bin tätig als systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin in eigener Praxis in Kassel. Einen weiteren Arbeitsschwerpunkt bildet meine Supervisionstätigkeit von Teams und Einzelnen sowie das Coaching von Leitungs- und Führungskräften.
Ein anderer wichtiger Bereich meiner beruflichen Aktivitäten ist die Leitung des Kasseler Instituts für systemische Therapie und Beratung e.V. (www.kasselerinstitut.de). Dort arbeite ich als Lehrtherapeutin (SG) und lehrende Supervisorin (SG) in zahlreichen Weiterbildungskursen.

Vor 30 Jahren begann meine Arbeit für Familien, Eltern und Kinder in einer Beratungsstelle, seit 1986 bis heute bin ich als systemische Therapeutin in eigener Praxis tätig und verfüge über einen dem entsprechend reichen Erfahrungsschatz im Umgang mit Familien, Paaren und Einzelnen.

Die systemische Aufstellungsarbeit habe ich vor mehr als 20 Jahren erlernt und in meine therapeutische Arbeit integriert. Systemaufstellungen mit ihren phänomenologischen Grundlagen sind für mich sowohl eine herausragend wirkungsvolle Methode, als auch die Quelle einer lebensbejahenden und wertschätzenden inneren Haltung.

Sehr gerne arbeite ich mit Paaren in Therapie und Beratung. Vor einigen Jahren entstand daraus auch die Idee des Angebots von ressourcenfördernden Wochenendseminaren für Paare unter dem Motto „It takes two to Tango“ .
Dieses ungewöhnliche Konzept der Paararbeit verknüpft Übungen, Musik, Tanz und Gespräch und ist sowohl für die Paare als auch für meine Arbeit eine große Bereicherung.

Ich freue mich, Sie in einem meiner Seminare begrüßen zu können.